Studienreisen und Gemeindereisen Paraguay

ParaguayParaguayParaguay
13 Tage - Unberührtes Binnenland zwischen Regenwald, mächtigen Flussläufen und den Weiten der Savannen und der Halbwüste des Gran Chaco €€€€€€+

 unter €

 unter € 1000,--

 €€€€

 € 1750,-- bis € 2000,--

 €

 € 1000,-- bis € 1250,--

 €€€€€

 € 2000,-- bis € 2250,--

 €€

 € 1250,-- bis € 1500,--

 €€€€€€

 € 2250,-- bis € 2500,--

 €€€

 € 1500,-- bis € 1750,--

 €€€€€€+

 über € 2500,--

P araguay gehört zu den kaum bekannten Reisezielen im Herzen Südamerikas, nur ca. 60.000 Besucher pro Jahr aus Europa finden den Weg hierher. Das liegt sicherlich an dem fehlenden Meerzugang, den nicht vorhandenen großen Bergen und den spärlichen Zeugnissen vergangener, alter Kulturen. Zu bieten hat das Land, das in etwa so groß ist wie Deutschland und die Schweiz zusammen, dennoch Einiges. Im Westen, „La Occidental“, der durch den Río Paraguay getrennt wird, liegt der tropische, nur sehr dünn besiedelte Gran Chaco, eine Region mit Trockenwäldern und Dornbuschsavannen, in der Dank der tiefen Sedimentböden auf großen Landgütern (Estancias) viel Landwirtschaft betrieben wird. Im historischen Ostteil und Kulturland „La Oriental“ hingegen, leben 97 % der Bevölkerung. Anfang des 17. Jh. unternahmen die Jesuiten hier den Versuch, das Christentum mit der indianischen Bevölkerung zu vereinen und gründeten Siedlungen als ein alternatives Modell zur Kolonialgeschichte. Heute sind
die sog. Jesuitenreduktionen als UNESCO-Welterbe zu besichtigen. Ebenfalls im Osten an der argentinischen Grenze kommt man in das Urwaldgebiet von San Rafael, eines der letzten größeren Stücke des noch erhaltenen Atlantischen Regenwaldes, der als einer der 25 wichtigsten „Biodiversität-Hotspots“ der Erde angesehen wird. Nur einen Katzensprung über die Grenze nach Argentinien und Brasilien befinden sich die großartigen Iguazú-Wasserfälle, die mit 2700 m Breite größten Wasserfälle der Erde. Der
Charme Paraguays liegt in seiner Unverfälschtheit, der Offenheit und Freundlichkeit der Menschen und der zahlreichen kleinen „Schätze“, die
man hier als Tourist ohne Hektik erleben kann.