Studienreisen und Gemeindereisen Mazedonien

MazedonienMazedonienMazedonienMazedonienMazedonienMazedonien
10 Tage - Albanien und Mazedonien: Römisches, byzantinisches und osmanisches Erbe zwischen Adria und den Schluchten des südlichen Balkan
10 Tage - Nordgriechenland und Mazedonien: Mazedonien, Ohrid-See und Meteora-Klöster €€

 unter €

 unter € 1000,--

 €€€€

 € 1750,-- bis € 2000,--

 €

 € 1000,-- bis € 1250,--

 €€€€€

 € 2000,-- bis € 2250,--

 €€

 € 1250,-- bis € 1500,--

 €€€€€€

 € 2250,-- bis € 2500,--

 €€€

 € 1500,-- bis € 1750,--

 €€€€€€+

 über € 2500,--

Der multi-ethnische Binnenstaat im Nordosten der Balkanhalbinsel mit Gebirgen und tief eingeschnittenen Tälern umfasst den nördlichen Teil des antiken Makedonien. Im Übergangsraum zwischen mediterranem und kontinentalem Klima spiegelt sich die wechselvolle Geschichte von den Illyrern, dem Makedonerreich, von Rom bis Byzanz in interessanten, bisher kaum bekannten historischen Stätten, wie Bitola und das römische Heracleia, wider. Aus diesem vielfältigen Erbe, insbesondere aus über 300 Jahren osmanischer Zeit, entwickelte sich ein traditionell reiches Kulturleben. Die mittelalterliche Stadt Ohrid und ihr umgebender Nationalpark sind Weltkulturerbe der UNESCO. Ein Besuch Mazedoniens macht die Gesamtgeschichte Südosteuropas erfahrbar und findet seinen architektonischen Höhepunkt in der Hauptstadt Skopje mit orthodoxen Kirchen, Moscheen, Museen und mittelalterlicher Karawanserei.