Studienreisen und Gemeindereisen Äthiopien

ÄthiopienÄthiopienÄthiopienÄthiopienÄthiopienÄthiopienÄthiopienÄthiopienÄthiopien
12 Tage - Auf der historischen Route zu den Spuren der Königin von Saba €€€€€€
13 Tage - Von den äthiopischen Volksstämmen im Omo-Tal durch den afrikanischen Grabenbruch bis zum Horn von Afrika €€€€€€+

 unter €

 unter € 1000,--

 €€€€

 € 1750,-- bis € 2000,--

 €

 € 1000,-- bis € 1250,--

 €€€€€

 € 2000,-- bis € 2250,--

 €€

 € 1250,-- bis € 1500,--

 €€€€€€

 € 2250,-- bis € 2500,--

 €€€

 € 1500,-- bis € 1750,--

 €€€€€€+

 über € 2500,--

Kaiser Haile Selassi I. trug den Titel "Löwe von Juda" und war nach der Tradition der 222. Nachfahre von Menelik I., dem Sohn der Königin von Saba und König Salomon von Israel. Damit hält das afrikanische Land mit der einzigen antiken Schriftsprache südlich der Sahara seine ganz besondere, mehr als 3000 Jahre alte Geschichte im Bewusstsein fest. Von islamischen Ländern umgeben, hat die christliche Bergfestung im Hochland von Abessinien bis heute eine Kultur bewahrt, die Besucher aus aller Welt zum Staunen bringt und geradezu verzaubert. Der ostafrikanische Grabenbruch, die Wiege der Menschheit, hat im von über 80 Nationalitäten bevölkerten Äthiopien eine ganz besondere Vielfalt an Landschaft, Tieren und Pflanzen geschaffen: Der Tanasee im Norden, das Simien-Gebirge mit seinen Felskonstellationen, die sabäischen Stelen in Axum und die Felsenkirchen in Lalibela, die bis heute auf lebendige christliche Traditionen hinweisen.